Newsletter
 

INTIME FREMDE

EVENTS
Date: 15. Juni 2018 20:30

© Marina Carluccio

„Als ich ein Kind war, sagte meine Mutter immer zu mir, dass ich ein Bürger der Welt sei. Natürlich habe ich es ihr geglaubt, sie ist schließlich meine Mutter. Doch je älter ich würde, desto mehr begriff ich, dass das nur ihr Traum war, der Traum von wenigen Menschen. Es gibt Grenzen. Für die Meisten bleiben sie geschlossen, für diejenigen, die Glück haben, sind sie betretbar. Für die wenigsten, sind die nützlich und bequem. Ihre Linien und Regeln ändern sich manchmal, dennoch existieren sie.“

Intime Fremde setzt sich mit der Vorstellung von Identität und Nation auseinander, Grenzen und Barrieren und der plötzlichen Kollision verschiedener Anatomien. Die europäischen Länder sind es gewohnt zu reisen und sich in allen Ländern zuhause zu fühlen. Gleichzeitig kontrolliert der Kontinent seine Grenzen und schließt die eigenen Räume. Grenzen existieren – überall versteckt. Wenn es wahr ist, dass wir alle biologisch gleich sind, so ist es ebenfalls die Wahrheit, dass wir alle kulturell verschieden sind und unterschiedliche Rechte besitzen.

Auf der Bühne stehen drei in Deutschland lebende Frauen aus drei unterschiedlichen Ländern: Italien, Deutschland und Brasilien. In einem Wechsel von Nähe und Distanz bauen sie gemeinsam mit dem Publikum Barrieren auf und suchen darauf hin nach Intimität.


Regie: Chiara Elisa Rossini
Mit: Aurora Kellermann, Gabriela Schwab, Hannah Drill
Lichtdesign Alessio Papa
Produktion Teatro del Lemming in Kooperation mit TATWERK | Performative Forschung

Freitag, den 15., Samstag, den 16., Sonntag, den 17. Juni 2018 | 20:30
Eintritt: 5 - 10€ Sliding Scale
Wir bitten um Reservierung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

 

All Dates


  • 15. Juni 2018 20:30
  • 16. Juni 2018 20:30
  • 17. Juni 2018 20:30

Powered by iCagenda